Klimadecke für Krankenhäuser

Angenehm, sauber und gesund

Deckenkonstruktionen für Krankenhäuser sollen keine Brutstätte für Keime bilden, hygienisch unbedenklich und leicht zu reinigen sein. Die geschlossene fugenlose Metawell®-Klimadecke besteht aus einem Aluminium-Sandwich mit Kupferrohrmäandern und ist aufgrund ihrer Eigenschaften ideal für die Verwendung in Krankenhäusern geeignet. Die Metawell®-Decke lässt sich genauso einfach wie eine Gipskarton-Decke montieren. Im Gegensatz zu Gipskarton nimmt die Aluminium-Sandwichplatte kein Wasser auf, so dass sich Keim und Schimmel nicht bilden können. Zudem ist die Kühlleistung ca. doppelt so hoch.

Personen, die sich in einem Raum mit Heizstrahldecke aufhalten, empfinden die Strahlungswärme als sehr angenehm. Die eingestellte Raumtemperatur kann um 1-2 Kelvin niedriger ausfallen, da auch die Umgebungsflächen mit erwärmt werden und so mit geringerer Heizleistung die gleiche Empfindungstemperatur erreicht werden kann. Vergleicht man Fußboden- und Deckenstrahlheizung, so hat die Deckenstrahlheizung den Vorteil, dass die Bodentemperatur nicht so hoch wird. Durch die Wärme von oben lassen sich daher Probleme mit Fußpilz, der sich bei einem ständig warmen Untergrund relativ schnell verbreitet, vermeiden. Regelmäßig zur Reinigung eingesetzte Desinfektionsmittel trocknen nicht so schnell ein und haben dadurch eine intensivere Wirkung. Außerdem punktet die Wärme von oben mit höherer Hygiene, denn Konvektorschächte oder Heizkörpernischen stellen ein nicht zu unterschätzendes Schmutzproblem dar.

Montage

Metawell® Spachteldecken werden glatt (ohne Schallabsorbtion) oder perforiert (mit Schallabsorption) sowie passiv (ohne
Mäander) oder aktiv (mit Mäander) ausgeliefert. Aktive Platten werden mit Mäandern aus Kupferrohr versehen, die in Aluminium-Wärmeleitprofile eingepresst werden, welche wiederum mit der Trägerplatte über ein trägerloses Klebeband und Blindnieten unsichtbar und dauerfest verbunden sind. Fugenlose Decken werden in der Regel starr an das Versorgungsnetz angeschlossen, dass heißt die Mäander werden mit der raumseitigen Verrohrung verpresst oder verlötet.

Nachhaltig und energieeffizient

Metawell® Krankenhausdecken bestehen aus einer Aluminium-Trägerplatte mit Kupferrohr-Mäandern. Beide Grundmaterialien sind hervorragende Wärmeleiter und sprechen daher extrem schnell an und erreichen hohe Leistungswerte. Zusätzlich liegen Umweltproduktdeklarationen gemäß DIN EN ISO 14025 Type III und EN 15804 vor.

  • Aluminium-Sandwichplatte kann nicht durchfeuchten, Keime bilden sich nicht
  • Kühlleistung bei 10 K beträgt 86 W/m²
  • Montierbar an handelsübliche Trockenbauschienen mit Senkkopfschrauben
  • Beschichtbar mit allen im Krankenhaus üblichen Lacken und Farben
  • Alle Materialien lassen sich ohne Trennung dem Wertstoffkreislauf wieder zuführen
  • Leichte Reinigung aufgrund der Plattenebenheit
  • Deutliche Minimierung der Keim-Verteilung in der Raumluft

Weitere Informationen zu anderen Deckenvarianten:

top