Vielfalt ohne Ende mit Metawell® Deckensegel

Metawell® Deckensegel hängen als Einzelplatten von der Rohdecke ab oder werden zu Inseln kombiniert. Dabei können sie beliebige Konturen, Kantenausbildungen und Oberflächenbeschichtungen annehmen. Aus dem gebäudetechnischen Funktionsteil Klimasegel wird so ein gestalterisches Designelement mit schalldämmenden Eigenschaften.
Gegenüber geschlossenen Decken bieten Deckensegel durch die offene Konstruktion klare Vorteile: höhere spezifische Leistung, bessere Zugänglichkeit, einfachere Montage, geringere Investitionskosten.

Metawell® Deckensegel eröffnen viel gestalterischen Freiraum hinsichtlich Form, Oberflächenstruktur und Farbe. Aufgrund der guten Schallabsorption und Wärmeleitfähigkeit, muss nur ein Teil der Deckenfläche mit Deckensegeln versehen werden.

Metawell® Deckensegel aus Aluminium-Sandwichplatten verbessern die Raumakustik, ohne die Kühl- und Heizleistung von baukerntemperierten Decken zu mindern. Darüber hinaus können gezielt Leistungsdefizite kompensiert werden. Die einteiligen Deckensegel aus Aluminium-Sandwichplatten werden montagefertig (wenn gewünscht mit rückseitig aufgebrachten Kupferrohrmäandern) angeliefert und in größeren Abständen an der Decke montiert. So kann auch die Rückseite des Deckensegels seitliche Schallwellen auffangen und neutralisieren.

  • Hohe Leistung erlaubt geringere Belegungsdichte als bei Systemen aus Gipskarton und Stahlblech
  • Geringe Montagezeiten und -kosten
  • Bis zu 150 W/m2 Kühlleistung (bei 10 K Untertemperatur)
  • Mehr Konvektion und dadurch mehr Leistung, da keine Randaufkantung notwendig ist
  • Höhere Schallabsorption erlaubt geringere Belegungsdichte als bei geschlossenen Systemen bis über 140 % Schallabsorption (bezogen auf die projizierte Bodenfläche)
  • Plattengrößen bis 1480 x 6000 mm
  • Unterschiedliche Konturen, Kanten und Oberflächen
  • Umweltproduktdeklarationen gemäß DIN EN ISO 14025 Type III und EN 15804

Weitere Informationen zu anderen Deckenvarianten:

top